praxis-koerpergut-stuttgart-bad-cannstatt_logo

..................................................................................................................................................................................................................................................................

NATURHEILKUNDE

KURATIVE MESOTHERAPIE

In der kurativen Mesotherapie werden mit feinen, kurzen Nadeln
oder einer speziellen Mesotherapiepistole individuell zusammengestellte
Medikamente und Wirkstoffe direkt in die Haut im zu behandelnden Bereich
injiziert.

MES3395.jpg

Die minimalinvasive Methode verbindet Grundlagen der Akupunktur, der
Neuraltherapie, der Arzneitherapie und nutzt das Prinzip der
Reflexzonen.

MES3151.jpg

Durch ihre Wirkweise ist sie besonders schonend und wird
bei verschiedenen akuten und chronischen Erkrankungen sowie in der
ästhetischen Medizin eingesetzt.


In Kürze bei uns: CARBOXYTHERAPY!


Einige werden sich fragen: Was genau ist eine Carboxytherapy? Diese Therapieform ist einfach gesagt eine Quellgastherapie!


Merkmale und Ablauf:

Bei dieser Therapieform wird Kohlendioxid injiziert.

(Achtung! Es sollte nicht mit Kohlenmonoxidgas verwechselt werden. Dieses wird als Nebenerscheinung der Ölverbrennung erzeugt, welches tödlich sein kann). Kohlendioxid steigert sofort die Mikrodurchblutung sowie die Sauerstoff-Nährstoffversorgung im Gewebe und verbessert den Zellstoffwechsel. Es kommt zur Freisetzung von körpereigenen Wachstumsfaktoren und zur Neubildung feiner Gefäße. Die erhöhte Mikrozirkulation verbessert die Hautelastizität, die Hautdichte sowie den Kollagengehalt und verringert die Hautfältchen.Außerdem trägt das Gas dazu bei, lokale Fettdepots zu verringern und die Lymphzirkulation zu verbessern. Da nur mit CO2 gearbeitet wird, kann es nicht zu allergischen Reaktionen kommen. Die Carboxytherapie eignet sich daher sehr gut, um sonst schwierige Zonen wie die Augenregion (Tränensäcke, Augenringe, Krähenfüße, Fettprolaps), Kinn, Hals, Dekolleté, Narben und "Schwangerschaftsstreifen" zu behandeln. Durch den gezielten Einsatz direkt an der Problemzone werden die Fettzellen bereits bei der Einbringung zerstört, und durch die verbesserte Durchblutung wird das eingelagerte Fett schneller abgebaut.


Wie wurde Carboxytherapy entdeckt?

Carboxytherapie wurde in den königlichen Badekurorten von Frankreich in den dreißiger Jahren entdeckt. Hierbei bemerkten Badende, dass das Wasser welches reich an Kohlendioxyd war, für eine schnelle Wundheilung sorgte.


Wie läuft eine Carboxytherapie ab?

Die Carboxytherapie ist eine einfache und effektive Behandlung und nimmt je nach Anwendung nur 15-30 Minuten in Anspruch. Im Vorfeld der Behandlung werden die zu betreffenden Hautstellen gesäubert, desinfiziert und auf die Injektion vorbereitet. Nun wird das medizinische Kohlenstoffdioxid mit sehr dünnen Nadeln unter die Haut geleitet. Die Einstiche sind nur 1-4 mm tief. Das Gas verteilt sich nach der Injektion gleichmäßig unter der Haut.


Wie wirkt das CO2 Gas?

Durch die Injektion des Kohlenstoffdioxids wird ein Sauerstoffmangel im Gewebe simuliert. Infolgedessen sinkt der pH-Wert im Blut ab. Der Körper setzt nun mehr Sauerstoff im Gewebe frei, sodass die Durchblutung der Haut deutlich gesteigert und mehr Kollagen (körpereigenes Protein) gebildet wird. Das Ergebnis ist eine straffe, feste und ebenmäßige Haut. Die Carboxytherapie regt außerdem den Stoffwechsel an und fördert so den Abbau von Fettzellen. Um diese Ergebnisse zu erzielen, reicht eine einmalige Behandlung allerdings nicht aus. Je nach Ausmaß und Größe der zu behandelnden Stellen muss die Carboxytherapie 6-12 Mal in Folge durchgeführt werden. Nach Abschluss der Behandlung kann die Therapie monatlich oder quartalsweise aufgefrischt werden, um die Effekte langzeitlich zu erhalten.


Welche Kriterien müssen erfüllt sein, um für eine Carboxytherapie geeignet zu sein?

Kriterien im Überblick

• Keine Herz-Kreislaufstörungen oder Lungenerkrankungen

• Gesunde Haut ohne entzündliche Erkrankungen

• Keine Schwangerschaft oder Stillzeit

• Volljährigkeit

Vorteile der Carboxytherapie auf einen Blick:

Schonender, natürlicher Wirkstoff

• Kurze Behandlungsdauer und Genesungszeit

• Sehr breites Anwendungsspektrum

• Kombinationsmöglichkeit mit anderen Behandlungsformen

• Natürliche, authentische Ergebnisse


Welche Risiken und Komplikationen kann es bei einer Carboxytherapie geben?

Die Carboxytherapie gilt als sehr sichere Behandlung mit nahezu keinen Nebenwirkungen. Mögliche Äußerungen von Allergien sind durch die Verwendung von Kohlenstoffdioxid von vornherein ausgeschlossen. Es ist vollkommen normal, dass es nach der Behandlung zu kleineren Blutergüssen, Hämatomen und Schwellungen im Bereich der Injektionen kommen kann. Diese sind allerdings ungefährlich und gehen nach ein paar Tagen von allein wieder zurück.


Wie hoch belaufen sich die Kosten für eine Behandlung mit der Carboxytherapie?

Die Kosten variieren zum Teil stark und setzen sich individuell für jeden Patienten aus unterschiedlichen Faktoren zusammen. Art und Ausmaß der zu behandelnden Hautregion spielen dabei eine große Rolle. In der Regel kann eine Carboxytherapie zwischen 80 und 250 Euro je nach Größe des zu behandelnden Hautareals kosten.

Zur Infusionstherapie

Die moderne Medizin ist ohne Infusionstherapie nicht mehr denkbar. In der Naturheilkunde werden Vitamin C und Basisinfusionen verabreicht. In den letzten Jahren kamen weitere Infusionskonzepte hinzu, die ich auch in meiner Praxis erfolgreich einsetze, denn das Blut ist der wichtigste und kürzeste Transportweg, um Organ- und Bindegewebszellen zu erreichen.

Vorteile der Infusion sind die genaue "Dosierung" sowie die direkte "Gabe" der Arzneimittel in den Blutkreislauf und die "Umgehung" des Verdauungstraktes, der häufig aufgrund vorhandener Funktionsstörungen gar nicht in der Lage ist, die Mikro-Makronährstoffe überhaupt komplett aufzunehmen. Je nach Krankheitsbild wird ein Blutlaborbefund eingeholt, sodass Mangelzustände und Ursachen aufgespürt und erfolgreich behandelt werden können. Für eine Infusionstherapie bei chronischen Erkrankungen kamen weitere Infusionskonzepte in Laufe der letzten Jahre dazu, die ich auch bei folgenden Krankheiten einsetze:


  • Burnout Syndrom
  • Stress Syndrom
  • Innere Unruhe 
  • Depression
  • Tinnitus
  • Migräne 
  • Mangelzustände 
  • Bakterien-Virusinfektion 
  • Stoffwechselstörungen.


Vitamin C- Hochdosis wird bei folgenden Beschwerden eingesetzt:


  • verminderte Leistungsfähigkeit
  • Frühjahrsmüdigkeit 
  • Appetitlosigkeit
  • Ängste 
  • Depression
  • Senkung von Blutfett und Cholesterin
  • Pilze im Verdauungstrakt
  • virale und bakterielle Infekte 
  • Menstruationsbeschwerden
Unsere Praxis besteht aus 4 Säulen:
naturheilkunde-koerpergut-praxis-stuttgart-bad-cannstatt
osteopathie-koerpergut-praxis-stuttgart-bad-cannstatt
ernaehrung-koerpergut-praxis-stuttgart-bad-cannstatt
physiotherapie-koerpergut-praxis-stuttgart-bad-cannstatt

.........................................................................................................................................................................................................................................

© 2015 KörperGut      |      E-Mail     |      Impressum

Folgen Sie uns auf

Google-plus-Buttom     Facebook-button